Verbalized and lived emotions. Common features and differences of psychoanalysis and body psychotherapy in
Was tut sich in der stationaeren psychotherapie? Standort und entwicklung

Type: Chapter

Chapter title: Verbalized and lived emotions. Common features and differences of psychoanalysis and body psychotherapy

Chapter author: Knoff, Susanne

Chapter pages: 221-230

Book title: Was tut sich in der stationaeren psychotherapie? Standort und entwicklung

Book author: Vandieken, Roland; Haeckl, Eduard; Mattke, Dankwart

Year: 1998
Publisher: Psychosozial Verlag
City: Giessen
Country: Germany

ISBN:
Type:
ISBN pages: 0

Abstract

common features & differences of psychoanalysis & concentrative movement therapy & body therapy - psychotherapeutic techniques & psychotherapeutic processes

------------------Translation ------------------
(original document in German)

"Verbalisierte und gelebte gefuehle gemeinsamkeiten und gegensaetze von psychoanalyse und koerperpsychotherapieWas tut sich in der stationaeren psychotherapie? Standort und entwicklung"

Gemeinsamkeiten und Differenzen der Psychoanalyse und konzentrativen Bewegungstherapie werden anhand kurzer Fallbeispiele aus der stationaeren Psychotherapie erlaeutert. Als Gemeinsamkeiten werden das assoziative Arbeiten, die Regression, das Verbalisieren, die Foerderung der Beziehungsfaehigkeit der Patienten und die Elemente der Lehranalyse beziehungsweise Selbsterfahrung in der Ausbildung von Therapeuten beschrieben. Differenzen zwischen den therapeutischen Ansaetzen werden unter Bezug auf (1) die Arbeit mit Materialien als Uebergangsobjekten, (2) das Zeigen versus das Deuten, (3) das Probehandeln, (4) den Einbezug unmittelbarer Sinneserfahrungen und (5) das einzel versus gruppenpsychotherapeutische Vorgehen dargestellt. Die Vorteile der Psychoanalyse werden in der klaren Rollenverteilung in der Therapie, ihrer differenzierten Krankheitslehre, der Traumanalyse, den deutlichen Uebertragungskonstellationen und den langjaehrigen Therapiebeziehungen zusammengefasst. Die Vorteile der konzentrativen Bewegungstherapie beziehen sich auf die Materialenverwendung, die Uebersetzungshilfen, das Zeigen statt Deuten, die Bearbeitung von Wortsymbolen, die Koerperlichkeit und die Realpraesenz des Therapeuten. (Guenter Krampen ZPID)

Details

Author's institution:
Contact:
Language: German
Country origin: Germany

Entry number: 1552
English version: of 1551

Entry source: PSYNDEXplus - Lit.& AV 1977-1999/09
Entered by: Dr Karin Tritt & Courtenay Young
Entry date: 13 August 2001

Key Phrases: Psychoanalysis - Movement Therapy - Psychotherapeutic Techniques - Psychotherapeutic Processes - Hospitalized Patients - Etiology - Group Psychotherapy - Art Therapy - Psychotherapeutic Transference
References:
Other information: